20.000 gegen den autoritären Angriff der Landesregierung!

20.000 gegen den autoritären Angriff der Landesregierung!

20.000 gegen den autoritären Angriff der Landesregierung! Mit 20.000 anderen Menschen setzten wir gestern ein Zeichen gegen den Angriff auf unsere Bürgerrechte. Schon während der Sammelphase zur Demo war es voll vor dem DGB-Haus in Düsseldorf. Gruppen verschiedener Coleur sammelten sich, um gemeinsam ein Zeichen gegen den Angriff der Landesregierung auf die Bürgerrechte zu setzen. Wir reihten uns zusammen mit weiteren Genossinnen und Genossen in den antifaschistischen Block ein, der laut Organisatoren ca. 5000 Menschen zählte. Unter dem Motto “Organisieren. Kämpfen. Gegenmacht aufbauen“ schmückte auch unser Seitentranspi, mit vielen anderen, den Block. Obwohl die Cops schon vor der Demo ein Bedrohungsszenario erschaffen wollten, um dadurch unter anderem nur zwei Lautis auf der Demo zu erlauben, war die Stimmung ausgelassen. Das Verwaltungsgericht in Münster kippte das Verbot und das zu Recht! Ein solidarisches Miteinander und gute Stimmung machten den Bullen ein Strich durch die Rechnung, sodass sie keine Möglichkeiten hatten zu provozieren und die Demo ohne Zwischenfälle über die Edelmeile Königsallee in Düsseldorf bis zum Landtag zog. Vor dem Landtag gab es dann noch ein inhaltliches Bühnenprogramm, auf welchem wir eine Rede halten konnten und eine Einordnung des Gesetzes, aus unserer Perspektive, präsentierten. Alles in einem war diese Demo ein voller Erfolg und zeigte dass wir bereit sind uns gegen die autoritäre Staatsverformung zu wehren. Nun gilt es weiter standhaft zu bleiben und der Landesregierung und ihrer Knappen genau auf die Finger zu schauen. Denn wir wissen, dass man dem Kapital und seinen Knechten nicht vertrauen...