8.März – revolutionärer Frauen*kampftag!


8.März – revolutionärer Frauen*kampftag! Demos in Hamburg: Frauen / FLTI* Demo: 8.3.2018 17:30 Uhr Gänsemarkt Women‘s March: Für mehr Personal in den Krankenhäusern: 9.3.2018 17:00 Uhr vor dem Mercado, Altona Der 8. März ist ein Tag, um an all die Kämpfe der Frauen* gegen Ausbeutung und Unterdrückung zu erinnern. Und erinnern heißt Kämpfen! Zwar sind Frauen auf dem Papier gleichgestellt, aber in der Realität müssen sie einer doppelten Unterdrückung durch Kapital und Patriarchat begegnen. Als revolutionäre FeministInnen blicken wir heute auf eine Bewegung zurück, die die Befreiung der Frau unmittelbar mit der Überwindung der herrschenden Verhältnisse verband. Wir machen uns daher keine Illusion über eine grundlegende Verbesserung der Situation innerhalb der bestehenden Verhältnisse. Alle bisherigen Siege sind leider nur ein kleiner Schritt nach vorn. Die gesetzliche Gleichstellung kann der Realität nicht standhalten, da in der bisherigen Gesellschaftsform keine tatsächliche Befreiung möglich sein kann. Denn der alles durchdringende Kapitalismus bietet vielfältige Mechanismen zur Unterdrückung und systematischer Benachteiligung, um Abhängigkeiten in allen Bereichen zu entwickeln und aufrecht zu erhalten. Viele bürgerlich-feministische Bewegungen arbeiten jedoch innerhalb der Verhältnisse, orientieren sich am angeblich freien Mann und versuchen sich im Kapitalismus schön einzurichten. Aber der Kapitalismus geht mit dem Patriarchat, seit seiner Entstehung, Hand in Hand. Deshalb muss ein revolutionärer Feminismus mit dem System brechen! Von dem Müllhaufen der Geschichte gibt es wiederholt auch Versuche, den Feminismus von rechts für sich zu vereinnahmen. Ob Aufmärsche wie in Berlin oder Kandel, die 120db Kampagne der Identitären Bewegung oder angebliche Frauenrechtlerinnen in der AfD. Dabei wird schnell klar, dass sich hier eher an den Idealen des „Bund deutscher Mädels“ aus der NS-Zeit orientiert wird und auch…

Related Post

102 Jahre Oktoberrevolution – Aus vergangen Kämpfen lernen und die Geschichte verändern – Auf zu neuen Revolutionen !102 Jahre Oktoberrevolution – Aus vergangen Kämpfen lernen und die Geschichte verändern – Auf zu neuen Revolutionen !

Mit einem Kanonenschuss des Panzerkreuzer „Aurora“ vor 100. Jahren am 7. November 1917 (25. Oktober nach dem Julianischen Kalender) stürmten Rotgardisten das Winterpalais in Petrograd und verhafteten die Provisorische Regierung.

loading