Status Update und Aktionsfahrplan 1. Mai Hamburg


Gestern kurz vor Mitternacht hat das Verwaltungsgericht unseren Eilantrag abgelehnt, somit ist die Demo heute um 20 Uhr vorerst verboten worden, wir behalten es uns zwar vor noch in Beschwerde vor dem Oberverwaltungsgericht zu gehen, aber die Aussichten sehen grad nicht rosig aus.
Während man wieder einkaufen gehen kann und die meisten wieder arbeiten müssen, soll in diesem Land Versammlungen verboten bleiben, wenn sie mehr sein wollen als eine Karikatur dessen. Wir werden keine Kundgebung mit 25 Personen durchführen, auf dieses Spiel lassen wir uns nicht ein, dies hat nichts mit Versammlungsfreiheit zu tun. Während man mit Abstand in 800 qm Läden einkaufen gehen kann, darf man auch mit dem gesetzlichen Abstand umgerechnet etwa auf der Hälfte des Raumes nicht demonstrieren. Bei etwa 250 Personen würde man etwa 373 qm einnehmen. In dieser Gesellschaft bist du erwünscht, wenn du ihren Profit steigerst, ob durch einkaufen oder arbeiten. Mehr sind wir im Kapitalismus nicht wert und unsere Freiheit reicht auch nur bis zu diesem Punkt. Es sei denn, wir nehmen sie uns!

Freiheit ist von der Obrigkeit uns nie geschenkt worden. Freiheit entsteht, wenn wir uns unser Recht nehmen, auch wenn sie die Demonstration verboten haben, wollen wir dennoch versuchen ein kollektives Zeichen um 20 Uhr auf der Reeperbahn zu setzen, dann eben nicht als Versammlung. Wir bewegen uns in 2er-Personen-Gruppen und nehmen uns die Straße, wenn sich die Möglichkeiten ergeben. Wenn dies durch die Staatsgewalt unterbunden wird, dann gehen wir in die Breite und nehmen uns die Viertel. Seid kreativ, die Aktionen können von Parolen rufen, kollektiv einkaufen gehen bis direkte Aktionen gegen Staat und Kapital sein. Lassen wir nicht zu, dass dieser Staat uns immer weiter unterdrückt! Der 1. Mai ist kein gemütlicher Spaziergang, er ist ein Kampftag für unsere elementaren Rechte gegen Ausbeutung und Unterdrückung. Er ist ein Tag, in dem wir weltweit zeigen, dass wir als Klasse kämpfen! Manchmal ist das Reden vorbei, möge ihre Welt untergehen, unsere geht jeden Tag unter!
Heraus zum revolutionären 1. Mai!

Wir schützen uns, sie ihr System!
Passt aufeinander auf, der Ermittlungsausschluss ist unter der Nummer 040 432 78778 zu erreichen!

Es gibt in Harburg auch noch keine Entwarnung, daher ist 12 Uhr Harburg noch aktuell, Nazis jagen!

Related Post

Kampf der KontrolleKampf der Kontrolle

Polizisten nehmen Union-Fans wegen dem Aufhängen von Zaunfahnen fest, in Bremen werden Protestbanner die strafrechtlich nicht relevant sind von Polizisten abgenommen, über 100 Braunschweigfans werden von der Polizei abgefangen, vier

loading