Hausdurchsuchung in Burg


+++ Hausdurchsuchung in Burg+++
Nachdem es in den vergangenen zwei Wochen zu Durchsuchungen in 7 Städten in Baden-Württemberg und die damit verbundene Inhaftierung von Jo, der Durchsuchung in der Rigaer94 in Berlin und dem völlig überzogenen Urteil im Elbchausseeprozess gegen Louis gekommen ist, hat die Repressionswelle gegen Linke gestern auch Burg erreicht. Gegen 22 Uhr sperrten mehrere Streifenwagen den Vordereingang und den Hinterausgang des Linken Zentrums ab. Mit dem Vorwand, dass sich auf dem Dach des Gebäudes Personen befinden würden und davon eine Gefahr ausgehe, forderten sie den Eintritt ins Gebäude. Sie setzten die Hausbesitzerin dabei so unter Druck, dass sie schlussendlich einwilligte, das Gebäude zu betreten. Im Zentrum hielten sich zu diesem Zeitpunkt vier Personen auf. Als die Cops sich dann Zutritt zum Gebäude verschafft hatten, suchten sie nicht nach Personen die sich angeblich auf dem Dach aufhielten, sondern filzten die anwesenden Personen, wobei einige sich sogar entblößen mussten. Im Anschluss begannen sie damit, sämtliche Räume sowie das komplette vierstöckige Gebäude zu durchsuchen. Während der Durchsuchung wurde es den anwesenden Personen verweigert sich als Zeugen mit in die durchsuchten Räume zu begeben. Außerdem wurden verschlossene Türen aufgetreten und Holzverkleidungen von den Wänden entfernt, wodurch ein erheblicher Schaden entstand. In den ca. eineinhalb Stunden der Durchsuchung wurden Banner, Mobimaterial (Plakate und Flyer), Bastelmaterial, Farbe und einiges mehr beschlagnahmt.
Klar ist, dass es zu der Durchsuchung nicht durch angebliche Personen auf dem Dach kam, sondern dies als Vorwand genommen wurde um sich Zutritt zu verschaffen. Der wahre Grund für die Durchsuchung sind wohl die seit einigen Wochen andauernden antifaschistischen Spaziergänge und das öffentliche Auftreten in der Stadt. Auch wird mit der erneuten Razzia versucht, den Druck auf die Eigentümerin zu erhöhen und uns die Duldung in den Räumen zu entziehen. Immerhin ist es bereits die dritte Hausdurchsuchung im Zentrum.
Klar ist auch, dass wir uns von dem erneuten Angriff auf unser Zentrum sowie auf unseren Strukturen nicht einschüchtern lassen. Antifaschistische und Linke Politik sind besonders in Zeiten von Rechtsruck, faschistischer Terrorzellen in den Sicherheitsbehörden und sich einer zuspitzenden Weltwirtschaftskrise legitim und notwendig. Daran werden auch die Handlanger der Klassenjustiz nichts ändern. Unser Kampf gegen Ausbeutung und Unterdrückung geht weiter!
Da es für die Durchsuchung keine Rechtliche Grundlage gab werden wir den Fall von unseren Anwälten prüfen lassen. Außerdem werden wir entschlossen auf die Angriffe des Staates reagieren, achtet daher in den nächsten Tagen auf Ankündigungen zu unseren Aktionen!

Related Post

Prozessbegleitung!Prozessbegleitung!

Heute am 11.02.2020 haben wir einen Genossen aus Magdeburg bei seinem Prozess im Landgericht Magdeburg Moralisch unterstützt. Der Genosse wurde in mehreren Fällen angeklagt, ihm wird Verstoß gegen das Waffengesetz,

loading