Antifaschistische Stadtteilarbeit aufbauen

Antifaschistische Stadtteilarbeit aufbauen
Antifaschistischen Selbstschutz organisieren, eine Zusendung der Antifa 57 aus Hamburg Schnelsen:

„Nachdem am Anfang des Jahres eine weitere Flüchtlingsunterkunft in Schnelsen gebaut wurde hatten wir die Befürchtung, dass es auch hier zu rassistischen Protesten kommen könnte. Da wir auf den Infoveranstaltungen keine großen Proteste beobachten konnten, waren wir umso verwunderter als letzten Monat Nazipropaganda in Form von Stickern und Schmierereien auftauchte. Wir fassten also kurzerhand den Entschluss uns zu organisieren und uns dem entgegen zu stellen. Wir entfernten sticker und ersetzten sie durch unsere und verschönerten ein paar Wände um klar zu stellen dass es in unserem Viertel kein Platz für rassistische Hetze gibt.“

Antifaschistische Stadtteilarbeit aufbauen.
Antifa 57.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.