+++ Aufruf des Kollektivs Soziale Kämpfe +++


Wir, das Kollektiv Soziale Kämpfe rufen alle Arbeiter*innen und klassenbewusste Menschen auf, sich an der heutigen Demonstration der Antifa Altona Ost zu beteiligen. Wir wollen dem Protest einen proletarischen Touch geben. Ihr findet uns bei unserem roten Hochtransparent „workers for future“ – schließt euch uns gerne an!
Feminismus ist wichtig und elementar, aber er muss proletarisch und klassenbewusst sein. Es ist eben nicht alles im Butter, nur weil Frauen Führungspositionen inne haben oder sich nur die Sprache wandelt. Der reichste Frau Deutschlands gehören knapp 30% von BMW und spendet gern mal für CDU und FDP. Sie hält also das patriarchale, kapitalistische System am laufen.
Ohne klassenlose Gesellschaft, ohne ein Wandel des Wirtschaftssystems ändert sich lediglich das Geschlecht des Arschloches welches dich ausquetscht.
Für arbeitende Frauen ändert sich dabei nichts, Reiche bleiben reich, Arme bleiben arm. Die Anforderungen, die täglichen Zwänge, die Ausbeutung bleibt.
Auch die reichste Frau kann von sexueller Gewalt und Zwängen betroffen sein, dagegen stehen wir natürlich ein. Aber die, die uns ausbeuten bleiben auf der anderen Seite der Barrikade.

Also – gemeinsam, klassenbewusst und feministisch für eine gerechte, soziale und ökologische Zukunft!
Wir haben eine Welt zu gewinnen.

Heute 18 Uhr Spritzenplatz (Altona)

KOLLEKTIV SOZIALE KÄMFE
www.unten-gegen-oben.de

https://de.indymedia.org/node/43371

Related Post

Kampf der PolizeiKampf der Polizei

Kampf den herrschenden Verhältnissen heißt Kampf der Polizei, sie sind die Kampfhunde des Kapitals und schützen in erster Linie die Eigentumsverhältnisse. Am 15.11. gegen das neue Hamburger Polizeigesetz auf die

loading