Bundesweit: 1. Mai


Der 1. Mai steht an. Das heißt seit 1889 international: Den Klassenkampf gegen die Macht des Kapitals auf die Straße tragen und revolutionäre Perspektiven konkret machen! Die Geschichte der Arbeiter:innenbewegung ist keine verstaubte Vergangenheit, sondern eine Geschichte von Kämpfen, die noch lange nicht erledigt sind.

Ein Krisengeschehen, das die Profiteure in diesem System zwar selbst geschaffen, aber längst nicht unter Kontrolle haben und auf unserem Rücken austragen, Konzerne, die für Profite die Intensivstationen füllen, korrupte bürgerliche Regierungen als Erfüllungsgehilfen und faschistisch durchseuchte Polizei und Militärapparate – Eine Zukunft ohne diese Zustände liegt noch immer im vielfältigen Widerstand und der Organisierung der Arbeiter:innenklasse und im Bruch mit diesem System.

Am 1. Mai machen wir damals wie heute unsere Seite sichtbar: Mit Aktionen auf der Straße, Mobilisierungen, die an den Lebensrealitäten unserer Klasse anknüpfen und ohne zu verschweigen, was notwendig und möglich wäre: revolutionärer Bruch und sozialistischer Aufbau!

 

Revolutionäre Maizeitung 2021

Hier unsere diesjährige Zeitung zum Revolutionären 1. Mai:

Zeitung für Klassenkampf und Revolution – Für eine Zukunft ohne Krisen

In den Artikeln werfen einen Blick auf die unterschiedlichen Klasseninteressen, die in der Krisenentwicklung immer deutlicher zum Vorschein kommen, auf die aktuelle Bedeutung von Arbeitskämpfenund auf die Krise im Sozial- und Gesundheitswesen, die insbesondere auf dem Rücken von lohnabhängigen Frauen ausgetragen wird. Außerdem befassen wir uns mit der gefährlichen Illusion einer grünen Profitwirtschaft und  den rechten Ambitionen der Problembehörde Polizei. Einen Blick zurück werfen wir mit Beiträgen zum revolutionären Aufstand der Pariser Kommune vor 150 Jahren und zum Kampf gegen das Abtreibungsverbot in Deutschland, der ebenfalls seit 150 Jahren an der Tagesordnung ist.

 

Auf die Straße am 1. Mai!

In ganz Deutschland finden am 1. Mai klassenkämpferische und revolutionäre Aktivitäten statt. Hier eine Auswahl:

 

Augsburg

14:30 Uhr Helmut Haller Platz | Revolutionäre 1. Mai Demo

Berlin

11 Uhr Hackescher Markt | Klassenkämpferische Demo
17 Uhr Herrmannplatz | Revolutionäre 1. Mai Demo
Infos: Revolutionärer 1. Mai Berlin | 1mai.blackblogs.org & Klassenkampfblock | klassenkampfblock.blogsport.de

Duisburg

14 Uhr Hauptbahnhof | Revolutionäre Demo
Infos: Revolutionäre Linke Duisburg | revlinke.wordpress.com

Frankfurt

18 Uhr Opernplatz | Revolutionäre Demo
Infos: Bündnis zum Revolutionären 1. Mai Frankfurt | erstermai.org

Hamburg

18 Uhr Hauptbahnhof | Revolutionäre Demo
Infos: Roter Aufbau Hamburg | roter-aufbau.de

Karlsruhe

11 Uhr Marktplatz | Antikapitalistische Beteiligung an der Gewerkschaftskundgebung
Im Anschluss: Revolutionäre 1. Mai Demo
Infos: Revolutionärer Aufbau Karlsruhe | aufbau-karlsruhe.info

Leipzig

12 Uhr Alexis-Schumann-Platz/Exil | Kundgebung

Magdeburg

14 Uhr Olvenstedter Platz | Revolutionäre Demo
Infos: Roter Aufbau Burg | roter-aufbau.de & Zusammen Kämpfen Magdeburg | zusammen-kaempfen.tk

München

10 Uhr Gewerkschaftshaus (Schwanthalerstraße 64) | Gewerkschaftsdemo
13 Uhr Rindermarkt | Revolutionäre 1. Mai Demo
Infos: Antikapitalistische Linke München | almuc.blogsport.eu

Nürnberg

11:30 Uhr Bauerngasse Ecke Gostenhofer Hauptstraße | Revolutionäre Demo
Infos: Organisierte Autonomie | redside.tk

Stuttgart

10 Uhr Marienplatz | Antikapitalistische Beteiligung an Gewerkschaftsdemo
12 Uhr Karlsplatz | Revolutionäre 1. Mai Demo
Infos: Revolutionäre Aktion Stuttgart | revolutionaere-aktion.org

Villingen-Schwenningen

11 Uhr Bahnhof Schwenningen | 1. Mai Demo
Im Anschluss: Polit-Nachmittag im Linken Zentrum Mathilde Müller
Infos: Linke Aktion Villingen-Schwenningen | linke-aktion.org

Related Post

Blame The GameBlame The Game

Den Artikel haben wir auf Lower Class Magazine veröffentlicht Blame The Game – Das System ist keine Verschwörung Aktuell scheint der kollektive Lagerkoller für diese Welle der Pandemie überwunden zu

loading